Open Educational Resources in der Hochschulbildung #OER

Ende April publizierte die Deutsche UNESCO-Kommission ihren Leitfaden zu Open Educational Resources in der Hochschulbildung. Laut Info-Mail „bietet [er] Empfehlungen zur Förderung von Open Educational Resources in der Hochschulbildung für Politik, Hochschulen, Lehrende und Studierende.“ Die UNESCO-Kommission betont in dieser Nachricht die Vorteile der Open Educational Resources (kurz OER), sprich der unter offenen Lizenen stehenden Lehr-, Lern- und Forschungsressourcen, für die Qualität der Bildung. OER können aufgrund der erwähnten Lizenzierung kostenlos benutzt, bearbeitet und weitergegeben werden, folglich ist eine Weiterentwicklung der Materilaien möglich.

Die Empfehlungen stehen unter www.unesco.de/oer-hochschulbildung.html zum Download bereit und sind unter einer CC-BY-SA 3.0 Unported Lizenz verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Attention: I agree that all data entered and my IP address will only be checked and stored by the program Akismet in the USA for spam prevention purposes.
Further information on Akismet and revocation options.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.