No Deal, no review: Elsevierboykott in Finnland

ElsevierDer Wissenschaftsverlag Elsevier wird sich bereits seit längerer Zeit nicht mehr mit wissenschaftlichen Bibliotheken über tragfähige finanzielle Konditionen zum Bezug von Elseviertiteln einig. Die Konflikte in zahlreichen Ländern, darunter neben anderen auch Deutschland und Finnland, schwelen.

Forscher in Finnland haben nun einen neuen Elsevierboykott gestartet. Wer den Aufruf via nodealnoreview.org unterzeichnet, bekundet damit nicht mehr für Elsevier-Publikationen als Herausgeber oder Reviewer tätig zu sein: „I will recuse myself from all editorial and referee duties for all Elsevier journals, until a satisfactory deal has been reached between Elsevier and my country’s / my institutions negotiators.“

Bereits im Jahr 2012 startete ein ähnlicher Boykott, getragen von anerkannten Mathematikern. Lässt man den medialen Imageschaden für den Verlag außer Acht,  verpuffte er jedoch relativ folgenlos.

Graduate sociologist, information scientist (PhD degree), working for the Saarland University and State Library (Germany), owner of the consulting agency scinoptica, journalist. ORCID: 0000-0002-3500-3119

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.